innovative medical concepts GmbH

 
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Leucin

Ohne Leucin gäbe es keine Muskeln. Leucin regt die Eiweisssynthese an, so dass Muskeln gebildet werden können. Auch für die Stabilität des Blutzuckers sorgt diese Aminosäure. Dadurch ist das Gehirn immer gleichmässig mit Zucker versorgt, den es zum Denken braucht.
 

imc Nährstoffe

hck-fingerprint.png

Aus dem Glossar

Rotweinextrakt/OPC mit Resveratrol
Rotweinextrakt ist ein hochwirksamer, aus antioxidativen Flavonoiden (siehe Bioflavonoide) bestehender Stoff, mit der bekannten gefässschützenden Wirkung des Rotweins: Er wirkt entzündungshemmend und arteriosklerotischen Ablagerungen entgegen. Eine Stoffgruppe, die der Rotweinextrakt beinhaltet, ist diejenige der Oligomeren Proanthocyanidine, besser bekannt unter dem Kürzel „OPC“. Die OPC haben eine ausgesprochen starke antioxidative Wirkung, die diejenige von Vitamin C 18-fach, und jene von Vitamin E etwa 50-fach, übersteigt! Gerade die OPC sind für die positive Wirkung von Rotweinextrakt auf das Herz-Kreislauf-System verantwortlich zu machen. Darüber hinaus wirken sie entzündungshemmend und blutdrucksenkend. Zu hohe LDL-Cholesterinwerte können günstig beeinflusst, die Wirkung von Vitamin C sogar verstärkt werden.